Architektur und Atmosphäre

Was ist Atmosphäre?

Der Philosoph Gernot Böhme bezeichnet Atmosphäre als „gestimmten Raum“. (Gernot Böhme: Architektur und Atmosphäre, München: Fink 2006). Der Charakter einer Atmosphäre kann, so Böhme, auf verschiedene Arten beschrieben werden. Zum Beispiel
1. als Stimmung (heiter, fröhlich, festlich, erhaben, trübe, melancholisch…)
atmoshpaere

2.  im Vergleich mit Kommunikations-Situationen (gespannt – entspannt, verbindlich – unverbindlich, umgänglich – schroff, versöhnlich – aggressiv…)
3. als Elemente von Stil und Konvention (in der Handschrift von…. im Stil einer Epoche…)
4.  als Synästhesie (heiß, warm, kühl, frostig… (Wärmesinn), schwer, leicht, ruhend, im Gleichgewicht, labil… (Bewegungs- und Gleichgewichtssinn), laut, leise, schrill, dumpf hoch, nachklingend…. (Gehör), und viele mehr)
5. als Suggestion einer Bewegung (erhebend – bedrückend, weitend – engend, nah – fern, öffnend – einschließend…)

Nicht nur für Farbgestalter dürfte es spannend sein, die atmosphärische Wirkung von Architektur auf ihre Nutzer bzw. Betrachter im Hinblick auf die hier genannten Kriterien zu befragen. Und sicherlich finden sich auch noch bessere, weil vollständigere Systematiken, die das „atmosphärische Profil“ eines Bauwerks oder Ensembles abbilden.

Kategorie: Außenraum, Innenraum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.